Die Umsetzung unserer Ziele

Die Ansprüche, die später in Schule und Beruf in unserer heutigen Gesellschaft gefordert werden, sind: Selbständigkeit, eigenverantwortliches Handeln, Kritikfähigkeit, Mitbestimmung, sich einstellen können auf neue Situationen, Entscheidungsfähigkeit und Kooperation. Daraus ergeben sich für uns folgende Bildungsbereiche:

  • RELIGIÖSE ERZIEHUNG
    Vermitteln von Werten, Feiern religiöser Feste und Familiengottesdienste, Beten vor und nach dem Essen, Erzählen biblischer Geschichten.
  • SPRACHERZIEHUNG
    Sprachverständnis, Wortschatz, Grammatik, Ausdrucksfähigkeit z.B. Entwicklung der Sprechfreude durch Ermutigung und Lob, Lieder, Rätsel, Geschichten, Fingerspiele, Reime und Bilderbücher, Würzburger Sprachprogramm (für Vorschulkinder).
  • KREATIVITÄTSERZIEHUNG
    Mit verschiedenen Materialien Erfahrungen sammeln und umgehen lernen, z.B. beim Malen, Schneiden, Basteln, Verkleiden, Kneten, Weben usw.
  • MUSIKALISCHE ERZIEHUNG
    Das Kind erlebt Musik als festen Teil seiner Erlebniswelt. Es bekommt Möglichkeiten, Freude zu erleben und spielend mit Klängen und Tönen umzugehen, z. B. beim Singen und Spielen mit dem Orffinstrumentarium, Klanggeschichten begleiten, Rhythmik, Singspiele und Tänze.
  • MATHEMATISCHE, NATURWISSENSCHAFTLICHE ERZIEHUNG
    Im Alltag begegnen die Kinder immer wieder mathematischen Symbolen und Prozessen, z. B. verschiedene Formen, Größen und Zahlen. Durch Legen von Mustern, Würfelspielen, Sortier- und Zuordnungsspielen werden diese mathematischen Fähigkeiten eingeübt.
  • UMWELT-UND NATURERFAHRUNGEN
    Wissen über die Abläufe in der Natur erlangen und erleben z.B. Spaziergänge, Waldtage, Naturbeobachtungen, naturwissen- schaftliche Experimente.
  • GESUNDHEITS- UND BEWEGUNGSERZIEHUNG
    Körperpflege und Bewegung zählen zur Alltagsroutine unserer Kinder. Hygieneerziehung, gesunde Ernährung, gemeinsames Kochen, vielfältiges Bewegungsangebot, Zähneputzen nach dem Essen sind Bestandteile unseres Tagesablaufes.
  • VORSCHULERZIEHUNG
    Darunter verstehen wir die ganzheitliche Förderung der Kinder vom Kindergarteneintritt bis zum Schulbeginn. Dennoch ist das letzte Kindergartenjahr für die „Großen“ etwas Besonderes. Sie übernehmen mehr Verantwortung für sich, für andere und erhalten mehr gezielte Angebote. In dem letzten Jahr vor der Schule bieten wir das Würzburger Sprach- training (Hören-Lauschen-Lernen) täglich von 8.00 Uhr bis 8.30 Uhr an. Außerdem findet am Dienstag von 14.00 Uhr und 15.00 Uhr die „Maxi - Gruppe“ statt. Inhalte daraus sind: themenbezogene Arbeitsblätter Erfassen von Zahlen und Mengen Einstudieren von kleinen Rollen für Feste und Feiern Zusätzlich bahnen wir den ersten Kontakt zur Schule und zu den Lehrkräften an. Eine Lehrerin besucht uns im Kindergarten und die Kinder besuchen mehrmals die Schule.
  • VORKURS DEUTSCH
    Eineinhalb Jahre vor der Einschulung wird bei Kindern, deren Eltern nicht deutschsprachiger Herkunft sind, und bei Kindern mit Sprachauffälligkeiten, durch einen Test der Entwicklungsstand der Sprache überprüft. Werden Defizite festgestellt, bieten Kindergarten und Grundschule in Zusammenarbeit den Vorkurs Deutsch als Sprachförderung an. Natürlich wird bei allen Kindern die Sprachentwicklung genau beobachtet. Sollte Handlungsbedarf festgestellt werden, wird in einem Gespräch den Eltern das Hinzuziehen eines Logopäden empfohlen.
  • PARTIZIPATION
    Mit dem Begriff Partizipation ist die Einbeziehung, Mitwirkung und Teilnahme von Kindern am Zusammenleben, an Ereignissen und Entscheidungsprozessen in der Gruppe gemeint. Durch die eigenen Entscheidungen der Kinder, was sie spielen möchten, mit welchen Materialien und wie lange sie damit spielen möchten, können die Kinder ihre Teilhabe am Gruppenalltag großzügig mitbestimmen. Wir achten darauf, dass die älteren Kinder den Jüngeren in bestimmten Situationen helfen, machen im Stuhlkreis demokratische Abstimmungen und versuchen situationsorientiert auf die Ideen der Kinder einzugehen. Unser Ziel ist es, einen Ort zu schaffen, an dem die Kinder zu einer eigenverantwortlichen, selbstbewussten und selbstbestimmten Persönlichkeit heranwachsen können.